Database of Legislation

Trafficking in persons
  • Offences

    • • Trafficking in persons (adults)
      • Trafficking in children (under 18 years)
  • Acts Involved

    • • Harbouring
      • Receipt
      • Transportation
      • Recruitment/Hiring
  • Means Used

    • • Threat of the use of force or of other forms of coercion
      • Giving or receiving payments or benefits to achieve the consent of a person having control over another person
      • Abuse of power or a position of vulnerability
      • Deception
  • Exploitative Purposes

    • • Removal of organs
      • Exploitation of the prostitution of others or other forms of sexual exploitation
      • Forced labour or services

UNTOC Articles

  • Organized Crime Convention

  • Trafficking in Persons Protocol

  • Any Article
  • Smuggling of Migrants Protocol

  • Firearms Protocol

     

    Original Text

    § 104a

    Trafficking in persons

    1) Anyone who with respect to a minor or with respect to an adult, using unfair means (paragraph 2) against the person, with the intention to exploit the person sexually or by removal or organs or by exploiting the person’s labor, recruits, harbors, or otherwise accommodates, transports, or offers or passes on the person to a third party, shall be punished with imprisonment of up to three years.

    2) ‘Unfair means’ means deception regarding facts, taking advantage of a position of authority, of plight, of mental illness, or a defenseless state of the person, intimidation, and the granting or acceptance of an advantage for purpose of asserting control over the person.

    3) Anyone who commits this offense using force or by serious threat shall be punished with imprisonment of six months to five years.

    4) Anyone who commits this offense against an underage person as a member of a criminal group, by using serious violence or in such a way that the offense, either willfully or by gross negligence, constitutes a danger for the person’s life or results in a particular severe disadvantage for the person, shall be punished with imprisonment of one to ten years.

    § 104a

    Menschenhandel

    1) Wer

    1. eine minderjährige Person oder

    2. eine volljährige Person unter Einsatz unlauterer Mittel (Abs. 2) gegen die Person

    mit dem Vorsatz, dass sie sexuell, durch Organentnahme oder in ihrer Arbeitskraft ausgebeutet werde, anwirbt, beherbergt oder sonst aufnimmt, befördert oder einem anderen anbietet oder weitergibt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.

    2) Unlautere Mittel sind die Täuschung über Tatsachen, die Ausnützung einer Autoritätsstellung, einer Zwangslage, einer Geisteskrankheit oder eines Zustands, der die Person wehrlos macht, die Einschüchterung und die Gewährung oder Annahme eines Vorteils für die Übergabe der Herrschaft über die Person.

    3) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren ist zu bestrafen, wer die Tat unter Einsatz von Gewalt oder gefährlicher Drohung begeht.

    4) Wer die Tat gegen eine unmündige Person, im Rahmen einer kriminellen Vereinigung, unter Anwendung schwerer Gewalt oder so begeht, dass durch die Tat das Leben der Person vorsätzlich oder grob fahrlässig gefährdet wird oder die Tat einen besonders schweren Nachteil für die Person zur Folge hat, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.